Wertanalyse

Die Wertanalyse ist eine Funktionskostenanalyse, die alle nicht notwendigen Kosten für eine Dienstleistung oder ein Produkt erkennen und ausschalten will. Eine Wertanalyse wird deshalb nicht nur vom Einkauf, Produktion und Verkauf bestimmt, sondern holt auch Verbraucher und Lieferanten zur Analyse mit ins Boot.

Organisation der Wertanalyse

Ein entscheidender Punkt ist die Organisation der Funktionskostenanalyse die in DIN 669910 beschrieben ist und nach Europäischer Norm in DIN 1325 und DIN 12973 festgeschrieben ist. Es geht dabei im Wesentlichen um die Verbesserung eines Produktes, Zeitersparnis bei der Herstellung, Zusammenstellung und Motivation der Mitarbeiter, Qualitätsverbesserung und Wissensoptimierung über das Produkt.

Umfeldanalyse

Die Zielvorgaben für die Produktfertigstellung werden gesteckt. Die Geschäftsleitung legt die Muss-Ziele fest und schafft die notwendigen Arbeitsbedingungen. Auf qualifizierende Maßnahmen für das entsprechende Know-How der Mitarbeiter wird ausreichend Wert gelegt. Die Gruppe der Entwickler wird so zusammengestellt, dass sie einen konkreten Bezug zum entwickelnden Produkt oder bereitzustellenden Dienstleistung haben. Die Leitung liegt bei einem erfahrenen Moderator, der auch sicherstellt, dass genügend Ressourcen zur Entwicklung zur Verfügung stehen.

Innovation

Um einen hohen Grad an Innovationsmöglichkeiten zu erlangen ist es notwendig ein objektives Augenmaß für den Abstraktionsgrad zu haben, damit die Funktionskostenanalyse genügend neue Ideen hervorbringt, mit der ein neues Produkt zu entwickeln ist.