Alarmanlage

Die eigenen vier Wände schützen – mit der passenden Alarmanlage
Ein Einbruch ist wohl neben einen Brand das Schlimmste was in den eigenen vier Wänden passieren kann. Damit dies nicht geschieht, bzw. die Polizei früh verständigt werden kann sind Alarmanlagen eine Investition, die sich lohnt.

Neueste Technik bringt entscheidende Vorteile
Dabei werden moderne Alarmanlagen nicht mehr über Kabel angesteuert – sondern über Funk. Dies macht zum einen eine aufwendige Montage unnötig und zum anderen wird Elektrosmog vermieden.
Die neuartigen Alarmsysteme arbeiten mit Schwingungsmessern. Diese messen die Schwingungen die beispielsweise durch öffnen eines Fensters, einschlagen einer Scheibe oder aufbrechen einer Tür durch Druckveränderungen entstehen.
Vor Verlassen des Hauses kann die Anlage „scharf“ gestellt werden und nimmt von dort an jegliche Veränderung wahr. Das Schöne an den Geräten ist die Tatsache, dass wirklich keinerlei Funkwellen oder Infrarotwellen ausgestrahlt werden. Auch Sensoren an Fenster und Türen entfallen und der Alarm wird wirklich schon ausgelöst bevor der Täter den Raum betritt.
Ein weiterer Pluspunkt: Ist man nun zu Hause und die Anlage ist nicht scharf, so kann über einen Alarmknopf auf der Fernbedienung die Anlage sofort auf „Alarm“ schalten.
Zusätzlich bietet sie noch die Möglichkeit einen stillen Alarm an Handys oder Telefone auszusenden. So können Nachbarn, Bekannte oder sogar ein Wachdienst alarmiert werden.